Geschichte

 
 

Die Gemeinschaft wurde 1979 auf Initiative des Priesters P. Ricardo Argañaraz geboren, welcher sich nach einer mächtigen Erfahrung des Heiligen Geistes zusammen mit zwei Brüdern und einer Schwester in einen verlassenen Gebirgsort in Vicentino, genannt Camparmò, zurückzog. Dort begann er ein Leben, das sich dem Gebet, der Arbeit und dem Studium widmete.

Während des Alleinseins der ersten Jahre wurden folgende grundlegende Elemente festgelegt: Gebet, das Wort Gottes hören, Erfahrungen der Gaben des Heiligen Geistes machen, geschwisterliche Freundschaft leben, gegenseitige Annahme und Vertrauen in die fürsorgliche Hand des Vaters haben.

Das Gründungsdatum der Gemeinschaft wurde offiziell auf den 1. Januar 1979 festgelegt, das Fest der Gottesmutter Maria, anlässlich einer Wahlfahrt zum Heiligen Haus von Loreto. Nach den ersten Jahren des kompletten Alleinseins erhöhte die Gemeinschaft durch Schulung von Evangelisatoren schrittweise ihre Evangelisationsaktion, um mit dem stetig wachsenden Zustrom von Brüdern und Schwestern, die nach einem Leben im Gebet, nach Gemeinschaftsleben und nach Evangelisation hungrig waren, zu bewältigen.

Priesterweihe von p. RicardoPriesterweihe von p. Ricardo, 1962Kleine GemeinschaftCamparmò, 1985
GebetstreffenGebetstreffen, 1985
p. Ricardop. Ricardo, 2013