Seminar Die verschiedenenen Arten des Gebetes

Expired
 
 
  • Anfangsdatum:
    1 Februar 2018, 9:00
  • Enddatum:
    4 Februar 2018, 13:00
  • Ort:
    Hotel Olympik Congress
  • Stadt:
    Praga, Tschechien

Vor allem fordere ich zu Bitten und Gebeten, zu Fürbitte und Danksagung auf, und zwar für alle Menschen...
Ich will, dass die Männer überall beim Gebet ihre Hände in Reinheit erheben, frei von Zorn und Streit.

- 1Tm 2,1.8

VOM 1. BIS 4. FEBRUAR 2018

organisiert der Sitz der Föderation ein Bildungsseminar, dass sich dem geistigen Leben widmet u.d.T „Die verschiedenen Arten des Gebetes”. Die Prophetie von Camparmò erinnert uns, dass wir berufen sind, unsere Hände immer zu Ihm zu erheben, um im Werk, das wir ausführen sollen, gesegnet zu sein.

Mehr denn je, ist es notwendig mit Kraft und Überzeugung unsere Natur wiederaufzunehmen Männer und Frauen des Gebetes, ohne das wir nur Wenig bewirken können, zu sein.

Im Gebetsleben zu wachsen, ist daher grundlegend, um ein wahrer “Camparmonit” zu sein, Kraft für unsere Mission zu erhalten und diejenigen zu bilden, die der Herr uns sendet. Camparmò ist vor allem ein Haus des Gebetes; zu beten ohne darin nachzulassen ist unsere erste Aufgabe, wie es uns Jesus selber im Evangelium nahe legt (vgl. Lk 18,1).

BEDINGUNGEN

  • Datum: 1.-4. Februar 2018
  • Ort: Prag, CZ, im Hotel Olympik Congress
  • Die Veranstaltung beginnt am 1. Februar um 09:00 Uhr und endet am 4. Februar um 13:00 Uhr.
  • Die gesprochene Sprache ist italienisch, mit Simultanübersetzungen in die verschiedenen Sprachgruppen.
  • Der Preis von 175,- € schließt die Vollpension ein, beginnend mit dem Abendbrot am 31.01 bis zum Mittagessen am 4.02 (ausgenommen nichtalkoholische + alkoholische Getränke und Reisebrote).
  • Einzelzimmerzuschlag: 65,- € (gesamtes Seminar)
  • Möglichkeit des bewachten Parkplatzes: 400 CZK (gesamtes Seminar)
  • Bis zum 15. Dezember mögen die Verantwortlichen uns eine ungefähre Teilnehmerzahl angeben.
  • Bis zum 15. Januar sollten die endgültigen Online-Einschreibungen erfolgen.